nach oben
+49 8076 88790
Zukunft
gestalten:
Gemeinsam
bewegen wir
etwas.

Der Grundstein für deine Zukunft – die qualifizierte Ausbildung bei ALTMANN.

Du willst etwas bewegen? Du willst einen Beruf erlernen der Zukunft hat, Spaß macht und Abwechslung bietet? Du suchst nach einem Ausbildungsplatz ab 1. September 2022/2023 in einem Team, das dich weiter bringt - dann bewirb Dich bei uns. Willkommen bei ALTMANN.

Du interessierst dich für Computertechnik, moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Gleichzeitig überzeugst du mit handwerklichem Geschick? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker braucht. Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, die nach dem dualen System abläuft.

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere  Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Zerspanungsmechaniker heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Schule: Staatliche Berufsschule, Traunstein

Das beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Herstellen von Bauteilen nach Zeichnungen und qualitativen Vorgaben durch maschinelle, spanabhebende Fertigungsverfahren wie Drehen, Fräsen, Schleifen etc. Hier legen wir das Augenmerk nicht nur auf die CNC-gestützte Fertigung, sondern auch auf konventionelle Bearbeitungstechniken.
  • Überwachen von Fertigungsprozessen
  • Erstellen und Optimieren von Programmen für CNC-gesteuerte Fertigungssysteme
  • Messen und Prüfen der hergestellten Bauteile

Deine Qualifikationen:

  • Guter Mittel- oder Realschulabschluss
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematisches Verständnis

Du interessierst dich für moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Gleichzeitig überzeugst du mit handwerklichem Geschick? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker braucht. Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker, die nach dem dualen System abläuft.

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Konstruktionsmechaniker heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Schule: Städtische Berufsschule für Metall, Design, Mechatronik MDM - München

Das beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Planen von Aufgaben anhand von technischen Unterlagen u. Zeichnungen
  • Fertigen, montieren und demontieren von Werkstücken und Baugruppen aus Stahl und Edelstahl
  • Durchführung von verschiedenen Schweißverfahren
  • Qualitätskontrollen an selbst geschweißten Baugruppen
  • Pflege und Wartung der Anlagen, Maschinen und Werkzeugen

Deine Qualifikationen:

  • Guter Mittel- oder Realschulabschluss
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematisches Verständnis

Du interessierst dich für Computertechnik, moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Gleichzeitig überzeugst du mit handwerklichem Geschick und Interesse an Elektronik? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Mechatroniker braucht. Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung zum Mechatroniker, die nach dem dualen System abläuft.

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Mechatroniker heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Schule: Städtische Berufsschule für Metall, Design, Mechatronik MDM - München

Was beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Metallische Grundausbildung. Es werden Grundlagen in der Metallbearbeitung wie Drehen, Fräsen, Trennen und Umformen vermittelt
  • Zusammenbauen von mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten zu komplexen Systemen und Anlagen mit anschließender Inbetriebnahme
  • Anfertigen von elektrischen, pneumatische und hydraulische Steuerungen sowie Durchführung von Funktions- und Sicherheitsprüfungen sowie Fehlersuche
  • Herstellen von Steuerungen für Krananlagen
  • Verantwortung für die korrekte Funktionserfüllung der Systeme und Anlagen
  • Einarbeitung in diverse Programmiertools und Erstellen von Programmen für automatisierte Krananlagen

Deine Qualifikationen:

  • Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder höherer Abschluss
  • Gute Noten in Mathematik und Physik sowie logisches und räumliches Denkvermögen
  • Interesse an technischen und elektrotechnischen Sachverhalten
  • Handwerklich-technisches Geschick und eine sorgfältige, präzise Arbeitsweise
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein sowie Eigeninitiative und Entscheidungsfreude

 

Du interessierst dich für Computertechnik, moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Gleichzeitig überzeugst du mit handwerklichem Geschick und Interesse an Elektronik? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Industrieelektriker braucht.Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 2 Jahre dauert die Ausbildung zum Industrieelektriker, die nach dem dualen System abläuft. 

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere  Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Industrieelektriker heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 2 Jahre

Schule: Städtische Berufsschule 1, Rosenheim

Was beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Zusammenbauen von mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten zu komplexen Systemen und Anlagen mit anschließender Inbetriebnahme 
  • Montage und Einbau von Baugruppen nach Schaltplan
  • Montage und Verdrahtung von elektrischen Komponenten
  • Elektromontage und Inbetriebnahme der Anlagen im Werk
  • Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Montieren, Anschließen und Beurteilen der Sicherheit elektrischer Betriebsmittel
  • Erkennen, Beheben und Verhindern von Störungen
  • Prüfen von Sicherheits- und Schutzfunktionen
  • Anfertigen von elektrischen, pneumatische und hydraulische Steuerungen sowie Durchführung von Funktions- und Sicherheitsprüfungen sowie Fehlersuche
  • Herstellen von Steuerungen für Krananlagen

Deine Qualifikationen:

  • Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder höherer Abschluss
  • Gute Noten in Mathematik und Physik sowie logisches und räumliches Denkvermögen
  • Interesse an elektronischen, elektromechanischen oder mechanischen Geräten
  • Handwerklich-technisches Geschick und eine sorgfältige, präzise Arbeitsweise
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein sowie Eigeninitiative und Entscheidungsfreude

Wir bieten:

  • Einen spannenden Ausbildungsplatz
  • Eine sehr gute Ausbildungsvergütung, überdurchschnittliche Sozialleistungen
  • Übernahmegarantie bei bestandener Prüfung
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Intensive betriebliche und überbetriebliche Prüfungsvorbereitung
  • Übernahme der Kosten für Kurse, die Dich beruflich weiter bringen
  • Essenszulage
  • Arbeitskleidung wird von uns gestellt

Für erste Fragen steht Ihnen Sabine Altmann unter  08076 88790 zur Verfügung.

Alle Ausbildungsberufe - Download Ausbildungsflyer

Du interessierst dich für Computer, für moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Du hast Lust auf spannende Aufgaben? Du hast handwerkliches Geschick? Du möchtest wertvolle und echte Einblicke in den Arbeitsalltag bekommen, bevor du dich für einen Beruf entscheidest? Du bist als Praktikant bei uns herzlich willkommen.

Schülerpraktikum: 1 Woche

Studentenpraktikum: 4 bis 6 Wochen – wir stimmen uns gerne mit Dir ab

Während deiner Zeit als Praktikant erlebst du die Faszination Kran hautnah in unserem Unternehmen. Erfahrene Fachleute zeigen dir, um was es bei uns geht und geben ihr Wissen an dich weiter. Ein Praktikum erleichtert dir deine Entscheidung für eine Ausbildung bei uns. Du legst den ersten Baustein für deinen Weg in eine erfolgreiche Zukunft. Wir freuen uns auf dich.

So läuft Dein Praktikum bei uns ab

In der Fertigung zeigen wir dir, wie Bauteile nach Zeichnungen und qualitativen Vorgaben hergestellt werden. Du siehst, wie Schweißbaugruppen entstehen und lernst spanabhebende Fertigungsverfahren wie Drehen, Fräsen, Schleifen etc. kennen. Danach zeigen wir dir in der Elektrowerkstatt, wie eine Kransteuerung gebaut und programmiert wird. Am letzten Tag deines Praktikums bist du in der Konstruktionsabteilung. Hier zeigen wir dir, wie unsere Krane entstehen.

Sophia Lutz aus Haag - Auszubildende bei der Altmann GmbH - Beginn der Ausbildung als Industrieelektrikerin zum 1.9.2020.

Hier findet Ihr einen link zu Ihrem Interview auf unserem Blog oder direkt auf der Seite der Wasserburger Zeitung:

Blog:http://www.altmann-foerdertechnik.de/de/blog/ausbildung-zur-industrieelektrikerin

Wasserburger Zeitung: https://www.ovb-online.de/rosenheim/wasserburg/weniger-zickenkrieg-haagerin-sophia-lutz-macht-eine-lehre-zur-industrieelektrikerin-90086730.html


2 Fragen an Tobias Berndl

Azubi im Bereich Mechatronik bei ALTMANN

Was waren Deine Haupttätigkeiten im 1. Lehrjahr?

Im 1. Lehrjahr waren meine Haupttätigkeiten ein wenig anders als in anderen Betrieben. Die Verlängerung der 2. Halle wurde fertig gestellt. Wir begleiteten den Umzug der Elektrowerkstatt auf verschiedene Lagerplätze in den neuen Hallenabschnitt. Zugleich bearbeiteten wir diverse Ausbildungsinhalte. Der Anschlagwinkel und der Briefbeschwerer waren das Abschluss-Projekt vom Ausbildungsbereich Feilen. Wir frästen, drehten und zersägten diverse Teile für die Fertigung - dabei wurden uns die wichtigsten Ausbildungsinhalte vermittelt. Außerdem erlebten wir viele spannende Spezialbauten, die wir unterstützen konnten.

Was gefällt Dir an der Altmann GmbH?

Mir gefällt an der Firma besonders, dass man die meisten Aufgaben eigenständig bearbeitet, dass jeder Kran anders ist und man immer wieder eine neue Herausforderung erfährt.

Frage an Tobias?

2 Fragen an Maximilian Ismair

Azubi im Bereich Mechatronik bei ALTMANN

Was hat Dir am meisten Spaß gemacht?

Das ich eigene Fräs- und Montagearbeiten ohne Hilfe übernehmen durfte und vor allem, das ich selbstständig zwei Krane elektrisch angeschlossen und getestet habe.

Was sind Deine Hauptaufgaben?

Am Anfang wurde ich verstärkt für den Umzug in den neuen Hallenabschnitt eingesetzt. Im ersten Ausbildungsjahr bekam ich meine Ausbildungsinhalte im Bereich Metall vermittelt und half in der Zerspanung mit. Dann fingen wir an die Lehrwerkstatt zu planen und zu errichten, wobei wir noch immer neue Ideen haben und diese umsetzen dürfen. Mit Beginn des zweiten Lehrjahres starteten wir mit der Elektroausbildung.

Frage an Maximilian?

2 Fragen an Manuela Freiberger

Auszubildende im Bereich technisches Produktdesign bei ALTMANN

Was macht man als technische Produktdesignerin?

Ich fertige mit CAD Programmen 3D-Modelle und Zeichnungssätze für die Verwirklichung unserer Aufträge an. Dazu gehören sowohl Freigabezeichnungen welche am oder noch vor Anfang eines jeden Auftrags stehen, als auch dann die entgültigen Fertigungszeichnungen, nach denen dann in unseren eigenen Werkstätten gearbeitet wird. Dabei darf ich im Rahmen meiner Arbeit auch direkten Einfluss auf die Konstruktion unserer Produkte nehmen.

Was gefällt Dir besonders gut an Deiner Ausbildung?

Mir gefällt an meiner Ausbildung hier besonders gut, dass ich nicht nur stumpf irgendwelche Zeichnungen drucke, sondern auch das der Konstruktion zugrundeliegende Handwerkszeug vermittelt bekomme und dass es praktisch keinen Kran zweimal gibt. Jeder Kran braucht eine individuelle Lösung und die zu finden ist jedes Mal eine spannende Herausforderung.

Frage an Manuela?