nach oben

Der Grundstein für Deine Zukunft – die qualifizierte Ausbildung bei ALTMANN.

Du willst etwas bewegen? Du willst einen Beruf erlernen der Zukunft hat, Spaß macht und Abwechslung bietet? Du suchst nach einem Ausbildungsplatz ab September 2024/2025 in einem Team, das dich weiter bringt - dann bewirb Dich bei uns. Willkommen bei ALTMANN.

Du interessierst dich für Computertechnik, moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Gleichzeitig überzeugst du mit handwerklichem Geschick? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker braucht. Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, die nach dem dualen System abläuft.

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere  Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Zerspanungsmechaniker heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Schule: Staatliche Berufsschule, Traunstein/Bad Aibling

Das beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Herstellen von Bauteilen nach Zeichnungen und qualitativen Vorgaben durch maschinelle, spanabhebende Fertigungsverfahren wie Drehen, Fräsen, Schleifen etc. Hier legen wir das Augenmerk nicht nur auf die CNC-gestützte Fertigung, sondern auch auf konventionelle Bearbeitungstechniken.
  • Überwachen von Fertigungsprozessen
  • Erstellen und Optimieren von Programmen für CNC-gesteuerte Fertigungssysteme
  • Messen und Prüfen der hergestellten Bauteile

Deine Qualifikationen:

  • Guter Mittel- oder Realschulabschluss
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematisches Verständnis

 

Du interessierst dich für moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Gleichzeitig überzeugst du mit handwerklichem Geschick? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker braucht. Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker, die nach dem dualen System abläuft.

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Konstruktionsmechaniker heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Schule: Städtische Berufsschule für Metall, Design, Mechatronik MDM - München

Das beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Planen von Aufgaben anhand von technischen Unterlagen u. Zeichnungen
  • Fertigen, montieren und demontieren von Werkstücken und Baugruppen aus Stahl und Edelstahl
  • Durchführung von verschiedenen Schweißverfahren
  • Qualitätskontrollen an selbst geschweißten Baugruppen
  • Pflege und Wartung der Anlagen, Maschinen und Werkzeugen

Deine Qualifikationen:

  • Guter Mittel- oder Realschulabschluss
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematisches Verständnis

Du interessierst dich für Computertechnik, moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Gleichzeitig überzeugst du mit handwerklichem Geschick und Interesse an Elektronik? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Mechatroniker braucht. Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung zum Mechatroniker, die nach dem dualen System abläuft.

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Mechatroniker heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Schule: Städtische Berufsschule für Metall, Design, Mechatronik MDM - München

Was beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Metallische Grundausbildung. Es werden Grundlagen in der Metallbearbeitung wie Drehen, Fräsen, Trennen und Umformen vermittelt
  • Zusammenbauen von mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten zu komplexen Systemen und Anlagen mit anschließender Inbetriebnahme
  • Anfertigen von elektrischen, pneumatische und hydraulische Steuerungen sowie Durchführung von Funktions- und Sicherheitsprüfungen sowie Fehlersuche
  • Herstellen von Steuerungen für Krananlagen
  • Verantwortung für die korrekte Funktionserfüllung der Systeme und Anlagen
  • Einarbeitung in diverse Programmiertools und Erstellen von Programmen für automatisierte Krananlagen

Deine Qualifikationen:

  • Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder höherer Abschluss
  • Gute Noten in Mathematik und Physik sowie logisches und räumliches Denkvermögen
  • Interesse an technischen und elektrotechnischen Sachverhalten
  • Handwerklich-technisches Geschick und eine sorgfältige, präzise Arbeitsweise
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein sowie Eigeninitiative und Entscheidungsfreude

Du interessierst dich für Computertechnik, moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Als technische Produktdesigner unterstützt Du die in der Entwicklung tätigen Konstrukteure. Du begleitest den kompletten Konstruktions- und Entwicklungsprozess bis hin zum fertigen Produkt. Siehst Du Deine Interessen in den genannten Bereichen und möchtest gerne an der Entwicklung von Hightech-Produkten mitwirken? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner braucht. Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung zum Technischen Produktdesigner, die nach dem dualen System abläuft.

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Technischen Produktdesigner heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Schule: Staatliches Berufliches Schulzentrum - Wasserburg am Inn

Was beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Entwerfen, Konstruieren und Gestalten von Produkten, Einzelteilen und Baugruppen mit 3D-CAD-Programmen
  • Planen und Erstellen von visuellen Darstellungen - auch mit Freiformflächen unter Anwendung von 3D-CAD-Programmen
  • Herstellen von fertigungsgerechten Zeichnungen unter Anwendung der derzeit gültigen Normen
  • Berechnungen durchführen manuell oder mit Software
  • Wirtschaftliche und qualitätssichere Aspekte einbeziehen und Einsetzen von Methoden der Projekt-Planung, -Durchführung und -Kontrolle
  • Fertigungsunterlagen, Stücklisten, Normlisten erstellen und technische Daten pflegen und verwalten
  • Enge Zusammenarbeit mit der Entwicklungs- und Produktionsabteilung und Koordination dieser

Deine Qualifikationen:

  • Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder höherer Abschluss
  • Gute Noten in Mathematik und Physik sowie logisches und räumliches Denkvermögen
  • Interesse an technischen und elektrotechnischen Sachverhalten
  • Handwerklich-technisches Geschick und eine sorgfältige, präzise Arbeitsweise
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein sowie Eigeninitiative und Entscheidungsfreude

 

Du interessierst dich für moderne Maschinen und Hightech-Produkte? Gleichzeitig überzeugst du mit handwerklichem Geschick? Dann bringst du alles mit, was man für eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker braucht. Wer sich für diesen Weg entscheidet, der strebt damit einen der interessantesten Berufe in der heutigen Industrie an. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung zum Industriemechaniker, die nach dem dualen System abläuft.

Dual bedeutet, dass du in der Berufsschule und in einem Betrieb ausgebildet wirst. Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserem Unternehmen statt. Unser Ausbilder und unsere Fachleute geben ihr Wissen an dich weiter und bilden dich zum Konstruktionsmechaniker heran. Das theoretische Wissen wird dir dagegen in der Berufsschule vermittelt. Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer München zu absolvieren.

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Schule: Städtische Berufsschule für Metall, Design, Mechatronik MDM - München

Das beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung:

  • Arbeiten an konventionellen Dreh- und Fräsmaschinen
  • Montage von Baugruppen und Fertigmontage unserer Produkte
  • Fertigung von Einzelteilen mit Hilfe CNC gesteuerten Bearbeitungszentren
  • Elektropneumatische Steuerungen aufbauen und testen
  • Reparatur- und Wartungsarbeiten an den Maschinen
  • Anfertigen von Zeichnungen und lesen dieser

Deine Qualifikationen:

  • Guter Mittelschulabschluss, Mittlere Reife oder höherer Abschluss
  • Gutes Verständnis für Mathematik und Physik sowie logisches und räumliches Denkvermögen
  • Interesse an Technik, Spaß am Detail
  • Handwerkliches Geschick

Ausbildungsbenefits

Für erste Fragen kontaktiere bitte unser Ausbilderteam Frau Magrit Denz oder Herrn Andreas Zischeck unter Tel. 08076 8879-23.

Alle Ausbildungsberufe - Download Ausbildungsflyer

Berufsbild: Mechatroniker (m/w/d)

3 Fragen an Max

Max warum hast Du Dich für die Ausbildung als Mechatroniker entschieden und nicht für einen anderen technischen Beruf?

Ich habe mir am Anfang die Frage gestellt: „Welcher Beruf passt eigentlich zu mir, welche Richtung möchte ich einschlagen, Elektriker oder Mechaniker?“. Beim Mechatroniker bekommt man die Chance zwei Berufe in einem zu erlernen um sich später aufgrund von praktischen Erfahrungen auf eine Richtung festzulegen und auch weiterzubilden.

Was macht diesen Beruf so interessant?

Allein die Möglichkeit montierte Krane über die Elektrik, das Beheben von Problemen und Störungen bis hin zur Programmierung zu überprüfen und den ganzen Prozess zu sehen, wobei andere Berufe nur mit Teilbereichen zu tun haben. Meine Aufgaben als Mechatroniker gehen von der mechanischen Bearbeitung bis zur anschließenden Montage und der elektrischen Verdrahtung des ganzen Systems am Kran. Auch das Testen des Systems am Teststand oder beim Kunden (Überprüfung der Funktionalität) gehören zu meinen Aufgaben, denn der Kran muss am Ende sauber übergeben werden.

Was macht die Firma Altmann in Deinen Augen so besonders?

Als Azubi darf man wichtige Aufgaben übernehmen. Man ist in die Fertigungsprozesse eingebunden und steht nicht in der Lehrwerkstatt mit 20 weiteren Azubis und bearbeitet das gleiche Teil. Bei Altmann ist jeder Kran eine spezielle Lösung und wir müssen immer wieder neue Teile fertigen.

Frag doch unsere Azubis

Berufsbild: Technischer Produktdesigner (m/w/d)

4 Fragen an Roman

Warum hast du Dich für eine Ausbildung zum technischen Produktdesigner entschieden?

Ich habe mich für die Ausbildung als technischer Produktdesigner entschieden, weil ich immer schon Interesse an Maschinen und Technik hatte und dies zu meinem Beruf machen wollte.

Was zeichnet den Beruf des technischen Produktdesigners Deiner Meinung nach aus?

Der technische Produktdesigner ist ein sehr umfangreicher Beruf, da man von Anfang des Projekts bis zur Endmontage beim Kunden mit einbezogen ist.

Wie sieht bei Dir ein Arbeitsprojekt als technischer Produktdesigner aus?

Es beginnt mit einem Auftrag oder einem Problem des Kunden, anschließend muss auf die richtigen Maße, Schrauben, Materialien, Verschweißungen usw. geachtet werden, um das richtige Bauteil zu konstruieren. Anschließend müssen Zeichnungen von den Einzelnen Teilen erstellt werden und diese ausgedruckt und in die Fertigung übergeben werden.

Was macht die Firma Altmann in Deinen Augen so besonders?

Jedes Projekt ist unterschiedlich, da jeder unserer Kunden einen anderen Anspruch auf einen Kran hat und man dadurch immer verschiedene Aufgaben zu lösen hat. Somit ist jedes Projekt eine neue Herausforderung und es wird nie langweilig.

Frag doch unsere Azubis

Berufsbild: Konstruktionsmechaniker (m/w/d)

3 Fragen an Maximilian

Warum hast du Dich für eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker entschieden?

Ich habe mich schon lange für die Bearbeitung von Metall interessiert, insbesondere das Schweißen, hat mich schon immer fasziniert. Im Rahmen eines Praktikums bei der Firma Altmann als Konstruktionsmechaniker, konnte ich einen Einblick in diesen Beruf erhalten.

Was zeichnet den Beruf deiner Meinung nach aus? Was macht diesen Beruf so interessant?

Der Beruf ist sehr interessant und abwechslungsreich. Die Vielseitigkeit zeigt sich in den Tätigkeiten, wie z.B. Schweißen, Brennschneiden, Flammrichten und Biegen von Metall.

Was macht die Firma Altmann in Deinen Augen so besonders?

Durch das gute, familiäre Betriebsklima fühle ich mich hier sehr gut aufgehoben. Die Chefs und Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für einen. Da jeder Kran speziell auf den Kunden abgestimmt ist, gibt es jeden Tag eine neue Herausforderung zu meistern.

Frag doch unsere Azubis

Berufsbild: Zerspanungsmechaniker (m/w/d)

4 Fragen an Moritz

Warum hast du Dich für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker entschieden?

Da mich die Metallbearbeitung im Allgemeinen schon immer faszinierte und der Beruf technische Verständnis und handwerkliches Geschick miteinander vereint.

Was zeichnet den Beruf Deiner Meinung nach aus?

Die Möglichkeit zur passgenauen Bearbeitung von Metallen.

Was macht diesen Beruf so interessant?

Die umfangsreichen Möglichkeiten Metalle zu bearbeiten und die Herausforderung der Zerspannung.

Was macht die Firma Altmann in Deinen Augen so besonders?

Die Zusammenarbeit zwischen Kollegen und das Fachwissen des Personals.

Frag doch unsere Azubis

Berufsbild: Industriemechaniker (m/w/d)

3 Fragen an unseren Ausbilder

Was macht den Industriemechaniker so interessant?

In diesem Beruf erlernst du das Handwerk in verschiedenen Bereichen. Wie zum Beispiel das Lesen und Anfertigen von technischen Zeichnungen, pneumatischen Steuerungen, programmieren von CNC gesteuerten Fräs- und Drehmaschinen, die komplexe Montage von Maschinen nach Normen und vieles mehr.

Was brauchst du, um den Beruf zu erlernen?

Das Wichtigste ist, Spaß daran zu haben, etwas mit seinen Händen zu erschaffen und offen für neue Technologien zu sein.

Wie läuft so eine Ausbildung ab?

Am Anfang werden dir alle wichtigen Grundkenntnisse und das Gefühl für verschiedene Materialien vermittelt. Anschließend wirst du durch alle Abteilung geführt um alle Bearbeitungsmöglichkeiten kennen zulernen, z.B. Drehen, Fräsen, Schweißen, Montieren… Dadurch werden deine erlernten Grundkenntnisse vertieft. Zum Ende der Ausbildung solltest du selbständig deine ersten Projekte bearbeiten können.

Frag doch unseren Ausbilder